citeq - Koordination und beschleunigte Genehmigungen

Seiteninhalt

Koordination und beschleunigte Genehmigungen

Funktion des Gigabitkoordinators

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor beim Netzausbau ist die Koordination der unterschiedlichen Aktivitäten der beteiligten Akteure. Der hierzu berufene Gigabitkoordinator ist in seiner Rolle zur Neutralität und Verschwiegenheit verpflichtet. Jeder TK-Anbieter wird gleichermaßen in seinen Aktivitäten (Ausbau, Vertrieb und Marketing) unterstützt. Dabei wird jede Technologie, die zu einer Verbesserung der Breitband-Versorgungslage führt, gefördert. Dennoch gilt bei allen Projekten in Münster der Ansatz „Glasfaser first“.

Neben der Unterstützung der eigenwirtschaftlichen Ausbauprojekte der TK-Anbieter sind die Förderprogramme von Bund und Land ein weiteres wichtiges Instrument, um den Breitbandausbau in der Stadt Münster voranzubringen. Der Gigabitkoordinator ist für die Antragstellung, Abwicklung und Begleitung aller Breitband-Förderverfahren zuständig. Die Stadt Münster hat bereits für drei Förderverfahren (Ausbau der sog. "weißen Flecken", Glasfaseranbindung der Gewerbegebiete und Ausbau der unterversorgten Schulen im Außenbereich) die Zuwendungsbescheide von Bund und Land vorliegen. Das Gesamt-Fördervolumen liegt bei ca. 55 Millionen Euro.

Darüber hinaus unterstützen Regelungen, Maßnahmen und Aktivitäten der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Münster GmbH den Glasfaserausbau im Stadtgebiet.

  • Das Tiefbauamt fragt grundsätzlich bereits im Planungsstadium das Beteiligungsinteresse der TK-Netzbetreiber an allen zur Mitverlegung geeigneten Baumaßnahmen ab (Dauer der Bauarbeiten mehr als 8 Wochen, Länge des Aufbruchs mehr als einen Kilometer).
  • Darüber hinaus wird bei der Erschließung von Neubaugebieten gewährleistet, dass passive Netzinfrastrukturen, ausgestattet mit Glasfaserkabeln, mitverlegt werden.
  • Mindestens ein TK-Netzbetreiber stellt in Neubaugebieten die Grundversorgung eines digitalen Hochgeschwindigkeitsnetzes sicher.
  • Zudem wird seit etwa zwei Jahren durch die Stadtwerke Münster eine Leerrohrstruktur in Neubaugebieten verlegt.

Beratung und Online-Informationen zum Breitbandausbau für die Bürgerinnen und Bürger

Der Gigabitkoordinator ist gemäß der Förderrichtlinie offiziell benannter Ansprechpartner für alle Fragestellungen zum Thema Breitbandausbau. Er informiert neutral und übergreifend über die Aktivitäten sämtlicher TK-Anbieter. Seine Kontaktdaten werden aktiv über die Medien publiziert, seine Beratungsleistung wird bereits heute von den Münsteraner Bürgerinnen und Bürgern sowie von Unternehmen und TK-Anbietern vielfach nachgefragt. Auch zur Entlastung von mittlerweile häufigen Anfragen wird die Entwicklung der Breitbandsituation zusätzlich in diesem Internetauftritt dargestellt.



Status Gigabitkoordination und beschleunigte Beratung

Die Beratungsleistung des Gigabitkoordinators wird von Bürgerinnen und Bürgern, Telekommunikationsanbietern, Ämtern und Einrichtungen der Stadt Münster und im Rahmen der regionalen interkommunalen Zusammenarbeit enorm nachgefragt.

Insofern entspricht der Ratsbeschluss zur elektronischen Darstellung der wichtigsten Informationen im Internet (V/0103/2019) der tatsächlichen Nachfragesituation.

Verwaltungsinterne Arbeitsgruppen zur Beschleunigung der Genehmigungsverfahren sind eingerichtet.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Ihr heißer Draht zum Gigabitkoordinator der Stadt Münster

Christian Tebel
Stadt Münster

- citeq -
Scheibenstraße 109
48153 Münster
Tel. 0251 / 492-1803
Fax 0251 / 492-7710
E-Mail: tebel@citeq.de