citeq - Presse

Seiteninhalt

Presse

Stadt realisiert „Open Government“-Pilotprojekt

Münster, 24. Juli 2017 - Münster ist eine von elf NRW-Kommunen, in denen das Land ein Pilotprojekt zum sogenannten Open Government fördert. Open Government soll mehr Transparenz durch die Bereitstellung von Daten, mehr Bürgerbeteiligung durch elektronische Teilhabeverfahren und mehr gesellschaftliche Zusammenarbeit bringen. Den Rahmen bildet das Programm "Open.NRW". Insgesamt lagen dem Land 32 Bewerbungen um eine Projektförderung vor. 



Anfragen der Fachpresse beantwortet

Foto: Lothar Lechtenberg

Lothar Lechtenberg

Tel.: 02 51/4 92-18 05
E-Mail


Logo des KDN

PresseInfo des KDN: Servicekonto.NRW auf der CeBIT 2017

Hannover, 20. März 2017 - Der Dachverband Kommunaler IT-Dienstleister (KDN) stellt auf der CeBIT vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover das Angebot Servicekonto.NRW vor. Konzeption und Entwicklung haben die fünf KDN-Mitglieder Stadt Münster - citeq, KDVZ Citkomm, krz Minden-Ravensberg/Lippe, Kommunales Rechenzentrum Niederrhein und regio iT gemeinsam mit der Governikus KG übernommen. Für den Betrieb sind das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein und die citeq zuständig. Zur PresseInfo des KDN


NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin überreicht Frank Helmer von der citeq am 07.02.2017 den Zuwendungsbescheid des Landes Nordrhein-Westfalen

Übergabe des Förderbescheids

Schnelles Internet für Alle

Münster, 10. Februar 2017 - Die Stadt Münster profitiert von einem Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, das die für drei Jahre befristete Einrichtung einer Breitbandkoordinationsstelle ermöglicht. Die Stelle wird bei Münsters IT-Dienstleister citeq angesiedelt.



Foto: LWL

Zusammenarbeit Stadt Münster - LWL

Stärken verbinden: Stadt und LWL suchen Zusammenarbeit bei Informationstechnik

Münster, 9. Dezember 2016 - Die IT-Fachleute der Stadt Münster und vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe wollen in Zukunft zusammenarbeiten. Dr. Georg Lunemann, Erster Landesrat und Kämmerer des LWL, und Wolfgang Heuer, Stadtrat der Stadt Münster, haben jetzt eine Absichtserklärung zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Bereich der IT unterzeichnet.



Logo De-Mail

De-Mail beschleunigt Verfahren zur Beantragung der Elektronischen Gesundheitskarte für Flüchtlinge

Münster/Taucha, 12. Mai 2016 – Das Sozialamt der Stadt Münster übermittelt personenbezogene Daten von Flüchtlingen, die eine Gesundheitskarte beantragen, ab sofort per De-Mail an die Techniker Krankenkasse. Der staatlich geprüfte De-Mail Dienst sorgt für eine rechtssichere Kommunikation über das Internet. Die elektronische Übertragung der Anträge beschleunigt die Verfahren erheblich. Bei der technischen Anbindung der De-Mail Dienste nutzt Münsters kommunaler IT-Dienstleister citeq die „virtuelle Poststelle“ proGov der Firma procilon aus Taucha bei Leipzig.



Flüchtlingseinrichtung der Stadt Münster: Quelle: Presseamt Münster

Freies WLAN für Flüchtlingseinrichtungen

Münster - 27. Mai 2015 - Das Sozialamt und die citeq haben mit dem Projekt „WLAN“  vielen Flüchtlingen eine Möglichkeit eröffnet, Kontakt zu Angehörigen und Freunden in ihrer Heimat zu halten. Zur Pressemitteilung der Stadt


Ausbildung bei der citeq: Foto Stadt Münster

Foto: Presseamt Münster

MINT ist das neue Schwarz: citeq bietet Ausbildungsplätze an

Münster, 06. August 2014 - Ein Leben ohne Computer, Handy und all die technischen Gadgets ist heute kaum noch vorstellbar. Auch die öffentliche Verwaltung ist immer auf der Suche nach technischer Innovation und sucht motivierte Nachwuchskräfte für die MINT-Bereiche: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Zur PresseInfo der Stadt Münster


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Adresse

Stadt Münster
Der Oberbürgermeister
- citeq - 

Scheibenstraße 109
48153 Münster

Tel:  02 51/4 92-18 01
Fax: 02 51/4 92-77 10